29. November 2017

Post vom Friesenbaum und Lichterbaum und von einem Bibo aus der Sesamstraße

Huhu es ist so weit!

Die Adventszeit hat uns voll im Griff.
Habt Ihr denn schon alles festlich geschmückt?

Sonst war ich immer um diese Zeit schon fertig
mit all den Dekorationen und Vorbereitungen.
In diesem Jahr schleppt es sich ein bisschen.

Aber das ist ja nicht weiter schlimm. Schließlich
verstehe ich die Adventszeit so, dass sie zur
Vorbereitung auf das Fest dient und all die 
schönen Dinge nach und nach das Haus, die 
Wohnung weihnachtlich aussehen lassen.

Hier zeige ich euch mal meinen Friesenbaum,
im Westen unseres schönen Schleswig-Holsteins
auch als Jöölboom bekannt. Einst schmückte man
ihn mit Pferd, Kuh, Schaf, Hahn etc. aus Salzteig.
Heute ist es wohl jedem selbst überlassen, was
er dran hängt.

Ich habe meinen Friesenbaum zunächst einmal
weiß angepinselt. Mit der tollen Kreidefarbe,
da ist streichen ganz einfach und trocknet super
schnell.  Dann geschmückt, nicht so viel in diesem
Jahr, eher reduziert 


Da wo früher Adam und Eva standen, steht bei mir
ein Maileg und ein Tildaschaf, die dürfen ja 
heute nicht fehlen.

Einen jedes Jahr wiederkehrenden Wunsch habe ich mir
schon erfüllt. Beim Dänen gab es das Lichterbäumchen,
das mir so gut gefällt, etwas reduziert.

Zunächst wollte ich es draußen vorm Haus neben der 
weißen Bank aufstellen. Das habe ich mir überlegt, 
weil es vielleicht eines nachts Füße bekommt und 
ausserdem kann ich selber es dort ja kaum sehen.

Also steht es nun im Wintergarten und strahlt jeden
Abend in unser Wohnzimmer. Das finde ich schön. 


Am ersten Tag stand der Lichterbaum noch in der Küche zum Anhimmeln.

Ein bisschen erinnert mich das gebündelte Licht 
an New York, wo 
diese Lichterpracht so herrlich strahlt. 


So und falls noch jemand ein Weihnachtsgeschenk
für einen Sammler braucht. Hier kommt der alte,
angestaubte Bibo (60cm) mit Kassettendeck im Hinterteil
(leider ohne Kassette), Er steht gerade bei dem 
großen Auktionshaus im Kleinanzeigenbereich zum Verkauf. 




Ich wünsche Euch einen schönen Tag!

Liebe Rosinengrüße

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung s.o. und in der Datenschutzerklärung von Google.

Sommer bei Rosine

Hallo liebe Leut', Sommer ist's, das haben wir nun alle gemerkt, oder? Manchem ist es schon wieder viel zu warm und der Gar...