6. August 2013

Rosinengeschichten ♥ Sommer, Sonne, Strand


Sommer, Sonne, Strand


Ich sitze im Auto, neben meinem Schatzi, auf dem Beifahrersitz.
Wir fahren ans Meer. Es dauert von uns aus nur ca. 40 Minuten.
Die Sonne scheint, genauso wie damals, als ich noch Rosine
Anderson hieß und Sommer noch richtige Sommer waren.
Dieses leise Summen in der Luft und dieses
fiebrige Flimmern des Lichts, diese 30° und mehr. Sommer
eben!

Wir sind schon eine ganze Weile unterwegs, da nehme ich
eher unterbewußt, einen mir bekannten Duft wahr, den
ich aber nicht gleich einordnen kann. Ich schnüffel so ein
bisschen, also so "schnüff, schnüff, schnüff." Das macht
meinen Schatzi aufmerksam und er fragt mich, was ich
denn wohl rieche.

Tja, was, wenn ich es nur wüßte.

Gestern Abend ist es ziemlich spät geworden.  Meine
Tochter hatte ein Spray mitgebracht und erklärte
mir kurz und begeistert, dass das  ihre neue Sonnenmilch
sei, sie ist einfach aufzusprühen, so wie Haarspray
und dass sie sich ganz prima einreiben ließe.
Ich zeigte meine neuesten Errungenschaften vom Stoffladen
und von Flohmarkt.

Wir haben mit unseren Kindern gegrillt, einige Biere getrunken,
uns gegenseitig unsere Lieblingsmusik über ein Pad
vorgespielt und auch mitgesungen. War ein richtig
toller Sommerarbend!

Während mir all diese Gedanken durch den Kopf gehen,
schnüffel ich noch mal und plötzlich weiß ich, wonach
es im Auto riecht.

Ich sage zu meinem Schatzi: "Duuu, vielleicht hätten wir
uns vorher eincremen sollen, die Sonne scheint so stark,
nicht dass wir einen Sonnenbrand bekommen."

"Wieso, hast du dich nicht eingecremt?!" Kommt es wie
gesperrt gedruckt aus seinem Mund.

"Nö. Du denn?"

"Ja, klar, ich habe dieses neue Zeug  von Line benutzt, das
sie gestern mitgebracht hat. Das stand noch auf der Kommode
im Flur, das hat sie wohl vergessen wieder mit nach Hause
zu nehmen."


Ich weiß nicht so recht, ob ich laut loslachen soll, 
ob ich ihm sage, womit er sich da eingerieben hat, denn
eines ist gewiss, Line hat das Sonnenspray wieder mitgenommen!

Auf unserer Kommode im Flur steht, warum hab ich sie nur
nicht weggeräumt, eine Sprühflasche Pronto.

Ich beschließe ihm nichts zu sagen. Wir landen am Meer an
und ich ziehe ihn lachend mit ins Wasser. Wir toben und
tauchen und haben viel Spaß.

Als wir wieder an Land sind sagt mein Schatzi:
"Eigentlich schade, nun ist das schöne Sonnenspray wieder
ab und ich fand das roch so gut, irgendwie so, wie in
meiner Kindheit im Sommer."

Liebe Rosinengrüße


(So wahr, wie ich Rosine Apfelstern heiße!)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung s.o. und in der Datenschutzerklärung von Google.

Sommer bei Rosine

Hallo liebe Leut', Sommer ist's, das haben wir nun alle gemerkt, oder? Manchem ist es schon wieder viel zu warm und der Gar...