Direkt zum Hauptbereich

Eine Rosine näht ein Kissen

Also, gestern war ja wieder so ein Regentag.

Ich habe diesen Regentag genutzt und ein
Kissen genäht.





♥♥♥  






Die Rose, die kommt euch bekannt vor, nicht wahr, (Rosali)
habe ich auf Vlisofix gebügelt  und dann ausgeschnitten.
Hinterher auf den gestreiften Stoff gebügelt und mit
kleinen Zickzacksichen umnäht. Appliziert eben.

Zwei Spitzenbänder draufgenäht.

Den schönen Streifenstoff habe ich von Mr. Bigs altem
Hemd genommen. Der Kragen war hinüber. Dies war aber
immer  mein Lieblingshemd und so konnte ich es einfach nicht
entsorgen.

Damit das Kissen auch eine weiche Komponente erhält,
habe ich die Vorderseite des Kissens auf Vlies genäht
und erst dann mit dem  Rückteil verbunden. Gefüllt ist es mit
Zauberwatte.


Jetzt lege ich es auf die Küchenbank und
bin gespannt, ob Mr. Big sein Hemd
wiedererkennt!

Liebe Rosinengrüße


Kommentare