1. Februar 2013

Eine Rosine näht - Ohne viel Worte



sieht aus wie ne Torte!

Ist aber, wollt Ihr es wissen,

mein neues Nadelkissen.

Jetzt pieks ich die Nadeln ohne hinzuschaun

einfach hinein, wie im Traum!




Tja, nun sind es doch ein paar mehr Worte geworden
zu Rosines Nadelkissen XXL.



Dann kann ich ja auch gleich noch schreiben, dass ich für
unten herum einen Steroporring genommen und ihn mit einem
genähten Schlauch bestückt habe. Den Ring habe ich an
einer Stelle aufgeschnitten und den Schlauch drübergezogen
und die Stoffenden mit der Hand zusammengenäht.

Einen großen, großen  Kreis aus Fliesstoff (Decke IKEA z.B.)
zuschneiden und mit einem einfachen Steppstich (Zwirn) am äußeren Rand
einmal umkreisen, alles zusammenziehen und mit Zauberwatte
füllen. Anschließend verknoten.

Dann den Wattepommel an den Reifen nähen und mit einer
Schleife schmücken. Obendrauf was Nettes. Ich hatte noch
eine gehäkelte Blume liegen, zwei Perlen mit Stecknadeln
feststecken  und alles andere was euch so einfällt.
 

Liebe Wochenendegrüße
von der Rosine

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung s.o. und in der Datenschutzerklärung von Google.

Sommer bei Rosine

Hallo liebe Leut', Sommer ist's, das haben wir nun alle gemerkt, oder? Manchem ist es schon wieder viel zu warm und der Gar...