30. November 2015

November is over now - Mein November 2015 in Bildern



Hallo Ihr Lieben,
ich grüße euch ganz lieb


Heute nur 

 ein bisschen in die Rosinenwelt gucken.


Der November selbst, war stürmisch und nass.
Man möchte fast sagen:
Endlich mal so, wie man ihn auch kennt.

Vielleicht bringt uns der Dezember jetzt auch
den Schnee? Auch wenn ihn viele nicht wollen,
aber eigentlich lieben wir doch unsere 
vier Jahreszeiten, oder?

Ich möchte sie jedenfalls nicht missen!
Sie könnten nur etwas abgegrenzter und
pünktlicher sein!

Habt einen schönen Tag!


Liebe Rosinengrüße

29. November 2015

Himmlische Schwestern


Hallo liebe Bloggerwelt,

ich wünsche euch allen einen schönen 1. Advent.

So langsam habe ich alles geschmückt.
Viel weniger als in all den letzen Jahren. Aber
das ist wohl so, wenn die Kinder erwachsen sind
und die Enkelkinder noch unterwegs.

Heute habe ich bei der Verkaufsplattform
meine Himmlischen Schwestern verkauft.

Kaum hatte ich sie reingestellt, schon waren sie
weg. Morgen werden sie abgeholt.

Nun ich habe sie auch nicht zu teuer angeboten.
Ich möchte, dass sich noch irgendjemand an
ihnen erfreut und sie nicht in irgendeiner Kiste
dahin dämmern müssen.

Eine habe ich jedoch behalten! Meine Lieblingsschwester,
nämlich diese hier



Und diese alle gehen nun Morgen in gute Hände







Ich wünsche euch für Morgen einen
guten Wochenstart.
Draußen wütet der Wind und der Regen.

Meine Lichterketten schwanken hin und her!
Ich hoffe, sie bleiben dran

Liebste Rosinengrüße


22. November 2015

Winterbeginn ♥ Schneeflockenweißer Finn ♥ Fliederbeersuppe ♥ Sternenlampe ♥ Babykram ♥ Maileg ist neugierig



Hallo liebe Bloggerwelt,

da bin ich schon wieder.
Danke für die lieben Worte zu meinem letzten Post.
Ich freue mich immer sehr zu euren netten Kommentaren
und mal ehrlich, es bringt ja auch viel mehr Freude neue
Post einzusetzen, wenn man glaubt, dass sie auch gelesen
werden, nicht wahr?!!

__________________________________________

Heute hat es bei uns geschneit und als Mr. Big und unser
Finny zu ihrem Sonntagsspaziergang aufbrachen, habe ich
dieses Foto geknipst. Es sah einfach zu schön aus, wie die
beiden vor unserer pitoresken Blechtonne standen und
sich da irgendwas anschauten.



Unser Finn scheint darauf so weiß wie eine Schneeflocke zu sein, 
man sieht ihn kaum.
Er ist so liebeskrank momentan, dass wir echt manchmal 
aufmucken müssen, um ihn einzunorden!



Passend zum Thema Schnee wäre da auch meine neue 
" Winterrosine " zu betrachten


_____________________________________________________

Und im Laufe der Woche habe ich meinen Lieben eine schmackvolle
Suppe aus
Flieder-/Hollunderbeersaft
Cranberrysaft
1 Glas Kirschen mit Saft
Saft einer Zitrone
und 2 Handvoll von Liebe
1 Eßl. Stärkemehl pro Liter Saft
Zucker nach Geschmack
1 Tüte Vanillezucker
gekocht.

Dazu gab es Griesklöschen, die lieben meine Leute so sehr!

Aus 
250 ml Milch
100 g Gries
viele liebe Gedanken 
2 Eßl. Zucker
1 Eigelb 
1 Eßl. Butter

werden Klöschen mit zwei kleinen Löffeln oder mit der Hand
geformt, die in der Suppe sieden müssen, bis sie oben schwimmen.
Das dauert nicht sehr lang. ♥Ich würde ja einen probenaschen♥!
Sie soll nicht mehr kochen, die Suppe. 
Dann schneidest du noch halbe Apfelringe rein.

Obendrauf gebe ich, wenn die Suppe auf dem Teller ist,
einen Hauch von einem Gemisch aus Zucker und Zimt und
ein paar Mandelblätter . Auf dem obigen Foto habe ich das 
leider vergessen.

Die Suppe schmeckt so lecker und ist in dieser Jahreszeit auch
bestimmt sehr gesund. Um die Griesklöschen gibt es jedesmal ein 
kleines Gerangel, weil wir sie alle sooooo gerne mögen. 

________________________________________________


Am Samstag waren wir in Klocksdorf zum Wintermarkt.
Ungefähr 4000 Sterne schätze ich mal, vielleicht sind es
sogar mehr, zieren dort schöne Gegenstände, Tücher und
Kleidungsstücke. Man kann sich gar nicht sattsehen.
Ich habe mir einen schönen Pullover, eine Bilderleiste mit
Sternen und diese Lampe gekauft. 




Man kann auch im Internet nach all den Sternen schauen, und
zwar hier 
_______________________________________________________

Ab Morgen kann man ja nun beginnen sein Zuhause weihnachtlich
zu gestalten. Also jedenfalls, wenn man sich so ein bisschen an
Traditionen hält. Weihnachtsschmuck erst nach den beiden 
Trauersonntagen anzubringen, haltet ihr euch daran, oder legt
ihr gar keinen Wert mehr auf Traditionen und Achtungserweise?



Also ich konnte es so gar nicht verhindern, dass dieser kleine 
Mailegbursche letzte Woche schon  mal so um die Ecke luscherte. Er war einfach
zu neugierig, was hier so geht und vor allen Dingen, wann es nun endlich losgeht. 

Aber Mailegs gehen ja eigentlich das ganze Jahr?!!!

_______________________________________________________________


Abend für Abend für Abend stricke ich an diesem Teil hier.


Ich dachte mir, dass ich aus Resten eine kleine Babyüberraschung
stricken könnte. Am Ende fehlten mir ca. 200 m Wolle. Das ist 
aber gar nicht schlimm, das habe ich dann mit einer passenden 
anderen Farbe gelöst.
Was mich ein ganz klein bisschen gestört
hat ist: 

Da habe ich geschätzte 120 schöne Knöpfe in meinem 
alten Setzkasten zur Verfügung und da sind nicht mal drei gleiche
zu diesem Teilchen passende dabei. 

Unglaublich, nun muss ich tatsächlich welche dafür kaufen. 
Naja, auch das ist  nicht weiter schlimm, aber so unnütz, 
wollte ich doch Reste verwerten. 

__________________________________________________

Das war jetzt aber wirklich ein langer Post,

aber ohne Post nichts los ☺

Ganz liebliche Grüße
von 
eurer Rosine

16. November 2015

Kleine Geschichten über Plätteisen - Glätteisen - Waffeleisen ♥ Eisen ist Eisen oder ? ♥

Hallo liebe Bloggerwelt !


Geschichten, die mein Leben schreibt:

Wir waren am Wochenende zum Martinsgansessen eingeladen,
der Mr. Big und ich. Übrigens war das meine erste Gans, egal
ob sie nun Martin heißt oder auch nicht.

Wir wollten gerade das Haus verlassen, da klingelte unser
Telefon und unsere Tochter bat meinen Mann, dass doch
mal jemand von uns in  ihrer Wohnung nachsehen möge, ob sie
das Plätteisen ausgemacht hat, weil sie und ihr Mann waren
auch außerhäusig.

Mein Mann sagt also zu mir: "Wir sollen mal gucken, ob sie das
Plätteisen ausgemacht hat." Ich hinauf und in ihrem
Wäschezimmer aufs Bügelbrett geguckt und ja, der Stecker
des Plätteisens war gezogen, alles in Ordnung also!
Beruhigt fuhren wir zum Gansessen.

Am nächsten Tag sagt meine Tochter zu mir: "Na, im Badezimmer
war doch alles okay, oder? "

Keine Ahnung was sie meint!

"Nein, ihr habt doch nicht etwa nach dem Bügeleisen geguckt?"
"Doch, das haben wir!"
"Ich meinte doch das Glätteisen für meine Haare, das im
Badezimmer lag!"

Wir haben herzlich gelacht. Und ehrlich gesagt, ich hatte mich
schon sehr gewundert, dass meine Tochter so ein altes Wort
wie Plätteisen statt Bügeleisen benutzt?!
Da können wir ja von Glück sagen, dass sie das  Glätteisen wirklich
ausgemacht hatte.

Meinem Mr. Big habe ich dann erst einmal erklärt, dass es heutzutage
so etwas wie ein Glätteisen gibt und dass man das Wort Plätteisen wohl
kaum noch benutzt.
__________________________________________________________

Was mir allerdings sofort zu diesem Ereignis einfiel war folgendes!

In den 90er Jahren klingelte es eines Samstag nachmittags an meiner
Tür und eine Nachbarstochter stand davor. Dreiviertel aller
Rosinenhausbewohner versammelten sich an der Haustür und das
Mädchen fragte, ob sie mal unser Waffeleisen ausleihen könne.

Während sich meine Töchter mit ihr an der Haustür unterhielten,
ging ich schnell in meine Küche holte mein Waffeleisen aus dem
Küchenschrank und befand, dass es nicht besonders verleihenswert
aussah.

Es ärgert mich schon immer, dass Waffeleisen anscheinend von
Männern konstruiert werden, weil würde ein Frau soetwas erfinden,
würde das Teil abwaschbar sein und die Elektrik extra liegen.

Tut sie aber nicht und so kam es auch, dass ich das Ding nie ganz
sauber bekam. In mir drinnen rief alles "Ich will mein Waffeleisen
nicht verleihen, so wie es aussieht!"

Nun schrubbte und wischte ich 10 Minuten daran rum, bis es
einigermaßen gut aussah. Als ich es der Nachbartochter überreichen
wollte guckte die mich mit großen Augen an
und lachte: "Nein, nicht das Waffeleisen! Ich meine doch das
Waffeleisen für die Haare." Daran hatte keiner gedacht, dass
es doch auch das Eisen gibt, mit dem man sich die Haare in
waffelartige Wellen drücken kann.

Wir haben alle herzlich gelacht und ich konnte mein mühsam
geputztes Waffeleisen wieder in den Schrank stellen.


______________________________________________________________


Ich hoffe diese kleinen Geschichten, die mein Leben schreibt
haben euch gefallen. Mehr findest du unter: Geschichten von Rosine

Eine schöne Woche
wünscht Rosine

13. November 2015

Futter für die Meisen ♥ Futter für meine Mailegdame ♥


Hallo liebe Bloggerwelt,

für die lieben Kommentare zu meinen Post
möchte ich mich heute bei euch bedanken. 

Unsere Welt dreht sich immer schneller
und so werden es leider nicht mehr so viele wie
früher, aber man hat so viel wofür man sich interessiert,
da bleibt oft  nur ein schneller Blick auf das, was geblogt
wird. 

Dann schenkt mir bitte mal einen schnellen Blick auf


meine Wünsche die Mr. Big hinsichtlich
der Fütterung unserer Meisen im Garten umgesetzt hat.

An einem Drahtkleiderbügel, den er in diese Form
gebogen hat, haben wir allerlei für die Vögel aufgehängt.
Bin gespannt, ob sie das später, wenn es richtig kalt ist,
auch annehmen werden.









Vor meiner Haustür steht eine alte Gartenbank auf
der man nicht mehr sitzen kann, sie ist ziemlich morsch!
Allerdings hält sie noch meine Kräuterkisten und die 
habe ich nun mit Grün aus meinem Garten abgedeckt, damit
die Kräuter einen kalten Winter aushalten können.




Ein Selfi von Finn und mir in unserem Gartenspiegel, irgendwie
kurios.


In meine schöne Blauvase habe ich diese Blume
reingezwängt.  Mal sehen, wie sie es verträgt,
denn eigentlich gehört sie ja in einen Topf. 




 Und meiner Mailegdame habe ich eine neue Schürze
genäht in der abwegigen Hoffnung, sie würde mir in
der Küche einige Arbeiten abnehmen. 



Tja, das zu glauben war wohl ziemlich naiv von mir. 
Jetzt sitzt sie da und wartet von mir bedient zu werden, tzzzz...



Na gut, habe ich ihr einen Tomaten-Mazzarella-Salat gemacht.
Der ihr natürlich superlecker geschmeckt hat. 




Ich wünsche euch ein sehr schönes Wochenende 
und viele kreative Ideen, die wir dann auf euren
Blogs bestaunen können.

Liebe Grüße
die Rosine

6. November 2015

Wetter in meinem Herzogtum ♥

 Hallo liebe Bloggerwelt,

ganz entschieden Schietwetter hier im Herzogtum Lauenburg!
Aber da stapfen wir durch, der Finn und ich. Schließlich muss
ein Hund mal raus und gucken, ob die Kumpels schon draußen
waren. 





Da war es im Oktober eindeutig schöner
der goldene Oktober eben.




Aber Herbst hat auch seine schönen Seiten!


♥ Kleine Herbstspielereien der Rosine ♥




Gemalt habe ich auch ein wenig,
das ist eine schöne Beschäftigung, die
wenig Geld und Platz benötigt und
mich sehr ausgeglichen sein läßt!
 
 
Eine Winterrosine


Habt ein schönes Wochenende !
Am Sonntag scheint sie wieder die
☼ 


Liebe Rosinengrüße


2. November 2015

Babykram ☼ Babyoverall & Babybooties ☼

Hallo liebe Bloggerwelt,

mein erster selbstgenähter Babyoverall ist
fertig. So etwas habe ich nicht einmal für
meine Töchter genäht, obwohl ich sie, als 
sie klein waren schon "benäht" habe.

An einer Stelle musste ich wirklich
sehr lange tüffteln, bis ich wusste was
das Schnittmuster mir sagen wollte. 
Aber es kann ja nicht schaden, seinen
Grips ein bisschen zu fordern. 

Da gleich alle beide Töchter Nachwuchs bekommen,
kann ich wohl in Zukunft so viel häkeln, stricken, 
nähen - ach wie wunderschön -. 
Wir freuen uns jedenfalls riesig und jeden Tag noch
ein bisschen mehr!!





Zu diesem Overall sollen dann diese Babybooties 
getragen werden. Inwiefern all die Größen harmonieren
weiß ich noch nicht, aber das findet sich bei zwei
Babys bestimmt. 
Außerdem kommen sie ja doch ein wenig zeitversetzt.


Eine Mäusezähnchenrüsche fehlt noch, aber die Booties 
passten gerade so gut in diesen Post.




Sommer bei Rosine

Hallo liebe Leut', Sommer ist's, das haben wir nun alle gemerkt, oder? Manchem ist es schon wieder viel zu warm und der Gar...