9. Dezember 2015

Weihnachtsdeko im Rosinenhaus * Origami - Sterne falten * Tipp für Milch im Kühlschrank * Finn, mein lieber Hund



 Hallo Ihr Lieben,

nun rennt die Zeit aber wirklich oder?
wir hatten schon den 2. Advent und der
3. steht vor der Tür.

Nach und nach habe ich nun alle 
Adventsdeko im Hause verteilt.

Dazu gehört auf alle Fälle mein vor
vielen, vielen, vielen Jahren gemaltest Bild,
das in diesem Jahr endlich einen Rahmen 
erhalten hat. 




Im Wald gegenüber von unserem Haus ist bei dem Sturm 
letzte Woche eine riesige Tanne umgeweht. Ich habe mir aus ein
paar Zweigen dieses Herz gewirkt und an meine Haustür gehängt.




Diese Sterne aus Papier wollte ich schon lange haben.
Eigentlich möchte ich einen ganz großen, aber
ich habe erst einmal klein angefangen. 

Nachdem ich mir mehrere Versionen der Herstellung
bei You Tube angesehen habe, fand ich eine sehr 
simple, die sofort in mein Hirn reinpasste.


Bestimmt gibt es die Anleitung auch in deutscher Sprache,
 aber eigentlich genügt hingucken und mitmachen. 


Auch wenn man zur Zeit kaum in unseren Wintergarten
sitzen kann, habe ich ihn ein wenig weihnachtlich 
geschmückt, weil man ja vom Wohnzimmer raus immer
hineinschauen kann. 


 Und Finni blicket stumm im ganzen Haus herum und fragt
sich sicher, was all dieses Gerümpel in rot  auf den Tischen
und Fensterbänken soll und wo die Dose mit den  Schweineohren 
jetzt geblieben ist.

Sie ist noch da kleiner Schatz! Nur kann man sie gerade nicht 
sehen, weil an dem Platz jetzt eine Weihnachtsdose steht.



Und für den Tipp der Woche braucht man eine Glasflasche,
hier nehme ich vorzugsweise die von der Sylter Soße (Dressing,
das auch ganz exelent schmeckt) und fülle die Milch aus den
Tetrapacks hinein. Auf den Deckel klebe ich einen Stern und
schon sieht es im Kühlschrank freundlich und appetitlich aus.

Ich fülle eigentlich alle Reste aus Tetrapacks in Gläser und
bewahre sie im Kühlschrank auf, denn ich möchte sehen können,
was ich verzehre. 



Das war ja mal ein günstiger Tipp, liebe Rosine!

Gehabt euch alle wohl bis zum nächsten Mal. 

Liebste Rosinengrüße

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung s.o. und in der Datenschutzerklärung von Google.

Sommer bei Rosine

Hallo liebe Leut', Sommer ist's, das haben wir nun alle gemerkt, oder? Manchem ist es schon wieder viel zu warm und der Gar...