20. November 2013

Ein Post über Hirsch, Hund, Seife, weihnachtliche Vorbereitungen und eine Frage

Guten Morgen liebe Bloggerwelt!

Zunächst bedanke ich mich recht herzlich für
all die lieben Kommentare zu meinen beiden
letzten Posts.

Ihr seid so lieb!

Am Wochenende habe ich Eierlikör gerührt.
Ich weiß, ist eher was für Ostern, aber ich
hatte da noch eine Flasche, die eigentlich 
ganz nett aussieht und so habe ich denn
die Maschine rühren lassen.

Er schmeckt, könnte etwas dicker sein,
aber die Nuance echter Vanille kommt gut
durch.

Ihr erinnert euch vielleicht noch an diesen 
Flaschenstöpsel, den ich mir letzte Woche
gekauft habe?



Ich dachte so bei mir, Rosine, das kannst du auch!
Die lufttrocknende Masse hatte ich nochim Haus und
los gings. Geformt gemacht und getan und schon 
war der Hirsch fertig.



Hirsch? Fragt ihr euch nun sicher. Naja, irgendwie
sah es einem Hund so ähnlich, dass ich der Natur
nachgegeben habe. Wenn es denn ein Hund werden
wollte, an mir soll das nicht liegen.



Hund bekam noch ein Strickkleid und schon fertig.

Schade nur, dass der Eierlikör natürlich in den Kühlschrank
muss und so gar nichts zu sehen ist von dem Flaschenhund.

Achja, und wer so gar nicht die Finger von dieser
Flasche lassen kann, ist hier zu sehen!


Ida, Ida, du wirst ja wohl nicht das Naschen anfangen?!!!



***

Ein weiterer Versuch eine schöne Seife herzustellen fand
dann gestern statt. ob sie wirklich schön ist kann ich erst
in 6 bis 8 Wochen sagen. Jedenfalls ist sie optisch schon
gar nicht so, wie ich sie haben möchte. 
Frühere Experimente diesbezüglich ergaben immer
schön cremige Seifen, aber mit dem Aussehen ist es 
nicht so weit her.
Ich arbeite dran!

***

Und in Vorbereitung für die Adventszeit habe ich noch
dies gestaltet, auch aus dieser Masse, die an der Luft
trocknet.


Endlich konnte ich mal meinen kleinen Stempelkasten für
Leipnitzkekse für diese kleinen Schriften benutzen. Ich
glaube, den habe ich schon 7 Jahre und noch nie benutzt.

Die drei seht ihr noch mal wieder, wenn ich sie aufgehängt
habe. 

***

Ein bisschen was genäht habe ich auch, aber das kommt 
in die Weihnachtskiste, ist also Geheimsache 24.12.!

***

So und dann würde ich gerne mal von euch wissen,

* Was kommt Weihnachten
 auf eure Tannenbaumspitze?*

Ich suche noch nach einer Besonderheit und konnte bisher
nichts Geeignetes finden. Bei uns glänzte immer so ein
silber betupfter Stern mit einem Durchmesser von ca.20cm
an der Tannenbaumspitze.

Foto ist leider nicht so dolle!


Leider habe ich den letztes Jahr so für die Spitze 
zurecht geschnippelt, dass er nun unbrauchbar ist.  

Die kommerziellen Tannbaumspitzen finde ich
nicht so schön. Was rundet denn bei euch den
Baum ab?

***

So wüsche ich euch denn eine gemütliche Zeit
bis zum nächsten Mal!

Eure Rosine





Hallo Blogger! Ich habe es bemerkt!
Die Hintergründe sind wieder weiß.
Danke

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung s.o. und in der Datenschutzerklärung von Google.

Sommer bei Rosine

Hallo liebe Leut', Sommer ist's, das haben wir nun alle gemerkt, oder? Manchem ist es schon wieder viel zu warm und der Gar...