4. März 2014

Fotos aus dem Rosinenhaus und ein tolles Kuchenrezept für eilige Leute

Hallo liebe Bloggerwelt,

ich habe lange nicht gepostet und möchte mich
bei den Bloggerinnen bedanken, die mir ihre
guten Wünsche zur Genesung übermittelt haben.
Also: Herzlichen Dank!

_______________________________________

Kennt ihr das auch, dass euch so gar nichts richtig
gelingen will. Ich habe den ganzen Februar nichts
ordentlich hinbekommen, so kreativmäßig meine
ich. Außer vielleicht, dass ich endlich mal meine
Lieblingsleggings repariert  (das hätte ich mal
viel eher machen sollen, aber reparieren ist doof)
oder dieses Blech mit lecker Kuchen gebacken habe.





Dazu rührt man aus 
1 Becher Schlagsahne (200g) 
1 Becher Zucker
1 Päckchen Vanillin-Zucker
1 Prise Salz 
3 Eiern 
1 1/2 Becher Mehl
1/2 Päckchen Backpulver

einen Teig, den man auf ein flaches 
Backblech füllt.

15 Minuten bei  E-Herd 175°, Umluft, 150°, Gas Stufe 2
backen.

125 g Butter in einem Topf auflösen und 
1/2 Becher Zucker 
sowie 6 Eßl. Wasser und
2 1/2 Becher Mandelblättchen (200g) dazugeben.
Alles schön vermengen und über den gebackenen
Teig verteilen.

Nun noch einmal 15 Minuten backen.

Der Kuchen ist sehr dünn, aber superlecker und
ist ganz schnell hergestellt. 

Guten Appetit ! 

____________________________________________

Und hier noch  Fotos aus dem Rosinenhaus bzw.
davor.


Vor der Haustür



Auf Terrasschen



In der Küche


Im Flur



____________________________________________________________

Nun wünsche ich euch eine schöne Woche und versuche mal, ob
der Kreativfluch vorüber ist und ich wieder was Nettes werkeln
und euch dann präsentieren kann.

Herzlichst 
die Rosine

Kommentare:

  1. Ja HALLO!!!!!!
    Dachte schon du willst nicht mehr :o)
    Geht es dir besser? Dann kommt die Kreativität von ganz alleine wieder :o)

    Liebe Grüße und alles Gute!
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Rosinchen,
    schön, von dir zu hören.
    Weiterhin gute Besserung!

    Das Rezept werd ich mir gleich mal speichern und den Kuchen ausprobieren.
    Hört sich total lecker an!

    Ganz liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Rosinchen,
    all das kenn ich auch. Mir ergeht es ähnlich.
    Danke für das Kuchenrezept.
    Einen schönen Kehraus wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  4. Halli hallo Rosine, schön das es wieder aufwärts geht und danke für das Rezept, hört sich richtig lecker an. Den werde ich auch mal probieren zu backen, ist nämlich nicht meine Stärke hahahah.

    LG Hibiskus

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Rosine,

    man kann einfach nicht permanent kreativ sein. Ein guter Kuchen ist ja auch eine Augenweide und ein Gaumenschmaus. Herrlich frühlingsfrisch sieht es schon bei Dir aus.

    Herzliche Abendgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Ich danke auch dir für deine lieben Genesungswünsche bei mir liebe Rosine.

    Der Kuchen erinnert mich an einen Butterkuchen...yammi...und den werde ich auf jeden Fall mal am WE nachbacken wollen. Kann man sicherlich auch sehr gut portionieren und einfrieren^^

    Danke dir auch für die Einblicke, haben mir gut gefallen.

    Wünsche weiterhin alles Liebe und Gute und sende herzliche Grüssle

    Nova

    AntwortenLöschen

Copyright

Meine Zeichnungen sind nur zum Angucken, nicht anfassen, nicht mitnehmen außer auf Anfrage unter rosineathome@web.de ☺☺☺
Das Copyright der Figur Rosine und sonstige Ideen, Bilder und Fotos liegen allein bei der Urheberin und Inhaberin dieses Blogs!