15. April 2013

Sie sind wieder da



Hallo Ihr Lieben!

Hier kommt eine kleine Geschichte für Rosinenkenner und
jene, die es werden wollen.

Letzte Woche Montag sitze ich so an meinem Laptop und
schreibe gerade eine Mail, da denke ich so bei mir, dass
ich aus dem untersten Augenwinkel heraus, so in 6 Meter
Entfernung einen Vogel durch meinen Wintergarten 
fliegen sehe.

Nein, das kann ja gar nicht sein. 
Bestimmt flog der vor dem Wintergarten.
Ich schreibe weiter.

Am Freitag, höre ich im Radio, dass es ja am Sonntag
sooo schön werden soll und da bitte ich Mr. Big die
Sachen aus dem Wintergarten zu nehmen, die sich
über die Winterzeit dort angesammelt haben, aber
nicht dekorativ aussehen.
(Z.B. der Weihnachtsbaumständer.)

Kommt Mr. Big wieder rein und sagt doch zu mir:

Er ist wieder da!

Wer?

Der Vogel, der letztes Jahr sein Nest in unserem Wintergarten
hatte.

Na, wir machen eine Standortbesichtigung und kommen überein,
dass weil noch keiner brütet und keine Eier drin sind und ein drittel
des Nestes sowieso in langen Strohfäden in den Wintergarten hinein
hängt, wir diesmal das Nest rausnehmen.

Gesagt getan. Das war am Freitagabend.
Und am Samstagmorgen ruft mich Mr. Big in unseren
Wintergarten und was zeigt er mir da???



Ein neues fertiges Nest und so viel schöner.
Die müssen ja eine Nachtschicht 
eingelegt oder Nachbarschaftshilfe in Anspruch genommen haben.

Nun wer so dringend bei uns wohnen möchte, soll dann auch bleiben.
Wir werden, wie im letzten Jahr, eine große Pappe auf der Innenseite
des Wintergartens anbringen, so dass sie nur von außen an ihr 
Nest können und auch vor uns ihre Ruhe haben.
Aber eines müssen sie sich noch abgewöhnen, sie dürfen nicht
durch den Wintergarten fliegen.

Eben habe ich schon wieder einen fliegen sehen.


Ich gehe jetzt mal Pappe suchen
und Ihr genießt das schöne Wetter!

Liebe Rosinengrüßerei

Kommentare:

  1. Liebes Rosinchen,
    das ist ja ein schöner Post, sie danken es Euch hoffentlich mit wunderschönem Gesang ;-)).
    Da ich gerade im Augenwinkel in Deinem Sideboard lese- Rosine auf Gut Stockseehof -, wenn nichts dazwischen kommt, bin ich dieses Jahr(6.6.-9.6.) auch einmal dort, freue mich schon rießig!
    Wünsche Dir einen sonnigen Tag und ganz liebe Grüße Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist schön. Hoffentlich klappt es auch wieder, so wie im letzten Jahr. Es ist schön mal zu sehen, wer das alles blogt!

      LG Rosine

      Löschen
    2. Hej Rosine,
      da müssen wir ja gleich wieder ein Date machen und in die Planung für Stocksee gehen. Ich freue mich schon.
      LG Lydia

      Löschen
  2. Ja dann warte ich mal auf den Nachwuchs. Viel Glück und liebe Grüße Annerose

    AntwortenLöschen
  3. Hihi ... dann gehöre ich wohl zu den Rosinenkennern. Ich hatte schon beim Titel eine Vermutung worum es geht :-D
    Ich finde es schon, dass Ihr wieder Untermieter habt und mit der Pappe, ist ja dann auch der Flugweg wieder versperrt ...
    Liebe Grüße vom Winterkind

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde es schön, das Du euren Untermieter wieder aufnimmst. Danke für den schönen <Post.
    LG
    Ulla

    AntwortenLöschen
  5. Das ist ja lustig! Die wussten genau, dass Du nicht "nein" sagen wirst.
    ich wünsche Dir eine schöne Woche
    liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. Halli hallo Rosine
    das finde ich schön, dass ihr den geflügelten Untermietern ein Plätzchen gewährt. Was sind es denn für Vögelchen????

    Lieben Gruß Hibiskus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Amselin und Amseler haben sich eingemietet.
      Echt eine Bereicherung der Familie.

      LG Rosine

      Löschen
  7. Huhu liebes Rosinchen,
    jaaaa da kann ich mich doch auch gleich als "Rosinenkennerin" outen...klar erinnere ich mich an eure gefiederten Untermieter!
    Na siehste Unterkunft und Verpflegung waren ja demnach bestens, sodass es garkein Vertun gibt und die gleiche Unterkunft auch dieses Jahr gebucht wird.
    Wenn selbst eure Umsiedlungsversuche so kläglich scheitern, zeugt das von großer Standhaftigkeit dieser Vogelfamilie grins!!!
    Ja lange nichts mehr voneinander gehört nicht wahr, aber ich gebe ehrlich zu das mich eine ganz heftige Form der Blogfaulheit befallen hat...keine Motivation zu nichts was den Blog betrifft. Nun hoffe ich auf Besserung ;)))
    es grüßt Dich ganz lieb
    Marlies

    AntwortenLöschen
  8. Ach Rosine,wenn ich ein Vöglein wäre,ich würde mich auch bei dir einnisten!
    Lieben Gruß von der Heide

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Rosine,
    wie schön, dass ihr ein Herz für Vögel habt. Offensichtlich gefällt es bei euch. :-)
    Ich danke dir für deinen lieben Kommentar zu meiner Portraitzeichnung. You made my day. :-) Und dabei bewundere ich deine Zeichnungen immer wieder.
    LG
    Sissi

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Rosine
    Du hast vollkommen recht; wer sich so viel Mühe gibt, der sollte auch belohnt werden!
    Ich finde es sehr schön, dass die Amsel euch treu geblieben ist.
    Viel Freude an dem baldigen Nachwuchs wünsch ich euch.
    Liebe Grüße
    ute

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Rosine,
    da ist bei Euch ja bald was los im Wintergarten.
    Wir hatten letztes Jahr ein Vogelnest vor unserem Haus. Ich wollte etwas wegräumen und hätte fast das Nest mit den Eiern ruiniert. Aber ich hab es ja noch gerade rechtzeitig bemerkt. Es war ungeheuer spannend, den Kleinen beim Wachsen zuzuschauen und als das Nest leer war, war ich ein wenig traurig. Jetzt bin ich gespannt, ob dieses Jahr in dieser Ecke wieder ein Nest gebaut wird.
    Liebe Grüße
    Alice

    AntwortenLöschen
  12. Rosine, das ist ein Geschichte, die mir
    sehr gefällt. Lasst sie wohnen - sie bringen
    euch bestimmt Glück ins Haus.
    Einen schönen Abend wünscht
    Irmi

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Rosine,
    so eine schöne Geschichte, Ich habe, vor Jahren, einen Drossel großgezugen. Als er alt genug war, habe ich ihm frei gelassen. Er ist aber in der nähe geblieben und kam uns immer mal wieder besuchen.
    Liebe Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, das ist ja auch eine Herzensgeschichte.

      LG Rosine

      Löschen
  14. Ach liebe Rosine,das sieht dir mal wieder ähnlich,das du der kleinen Family Baurecht eingeräumt hast.Find ich sowas von nett♥♥♥
    Ich hab mal zwei Dohlen mit der Pinzette(alle zwei Stunden gefüttert)aufgezogen.Der Schornsteinfeger hat sie mir vor die Füße gelegt und gefragt ,ob er sie töten soll,tssss.
    Ich gab ihnen die Namen Taka und Tuka ;0),
    Sie flogen mir später auf meine Schulter und kamen mir beim Gartenrundgang und Wäscheaufhängen nach.Eines Tages waren sie weg,ich glaube einfach das sie zurück zu ihrer Sippe geflogen sind.
    Schön das der Vogel bei dir ein zu Hause bekommen hat!
    Libste muffingrüße,Ulli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bist ja auch ne Liebe!!
      Taka und Tuka wie niedlich.
      Den Schornsteinfeger kann man ja wohl in der Pfeife rauchen, oder? Mord, auf dem eigenen Grundstück. Naja,
      wenn er in jedem 20 Schorni so was findet, dann stumpft er wohl ab.

      Du hast das jedenfalls toll gemacht!
      Ich hoffe, dass ich meine Küken nicht füttern muß.
      LG Rosinchen

      Löschen
  15. Liebe Rosine,
    eine sehr schöne Geschichte und ein Wiederholungstäter...
    Ich drücke dir die Daumen...Und wünsche dir auch viel Freude
    beim Naturkundeprojekt...
    ;o)
    Lieben Gruß von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  16. Was für eine herzige Geschichte. Bei uns hat ein Vögelchen auf dem Regal vor der Kellertür sein Nestchen gebaut, noch brütet niemand darin - mal schauen.

    Ich war so lange nicht bei Dir, manchmal findet tatsächlich etwas in der parallelwelt (genannt Realität) statt, dem man sich nicht enziehen kann - kicher

    LG Andrea

    AntwortenLöschen

Copyright

Meine Zeichnungen sind nur zum Angucken, nicht anfassen, nicht mitnehmen außer auf Anfrage unter rosineathome@web.de ☺☺☺
Das Copyright der Figur Rosine und sonstige Ideen, Bilder und Fotos liegen allein bei der Urheberin und Inhaberin dieses Blogs!