14. August 2012

So leben wir



 
Hej Ihr Lieben!
Katja von Versponnenes.blogspot.com hat u.a. mich auserkoren, 
an diesem schönen Fragespiel mitzumachen...
Ich werde mal versuchen die
Fragen zu beantworten und Katja,
auf meinem Dachboden liegen noch Brigitten
aus den 80er Jahren.
Nicht, dass ich sie noch brauchen würde, aber
da will so gar niemand hochklettern und sie
entsorgen.

Hier die Spielregeln:
1. Erzähle, wer Dich getaggt hat.
2. Schreibe acht Dinge über Dich auf, die zum Thema passen.
3. Tagge weitere Leute und sage Ihnen Bescheid


Also los gehts:
1. Woher kommt mein Interesse am Wohnen und Dekorieren?

Schon immer habe ich gewohnt.
Als ich noch eine junge Mutter war und der Kinder wegen
zu Hause geblieben bin, mußten wir mit wenig auskommen.
Da konnte ich nicht mal eben ein Windlicht oder einen Hocker
so zwischendurch kaufen, auch nicht bei IKEA.

Um aber meine Lust am Wohnen trotzdem auszuleben habe
ich sehr oft, wirklich sehr oft, meine Wohnung umgestellt.

Wenn Mr. Big abends von der Arbeit kam, konnte es passieren,
dass er plötzlich und unerwartet gegen ein Möbel stieß, das da
vorher nicht stand. 
Mr. Big ist aber ein schlauer Mann, er hat mich immer gewähren 
lassen und ich war zufrieden.
Schwerste Möbel konnte ich damals allein verrücken, 
heute unglaublich  !




2. Mein Stil

Hat sich im Laufe der Jahre nicht viel verändert.
Immer schon habe ich das Zusammengesuchte
mehr geliebt, als den akuraten Wohnstil, also
so einrichtungshausmäßig mag ich es nicht.


Also ist mein Stil zusammengesucht aus
alt und neu und trotzdem harmonisch wie ich finde
und vor allem gemütlich!

Mein 



mein geweisseltes Buffet


3. Was darf nicht fehlen?

Fehlen dürfen auf gar keinen Fall meine roten Sofen!!!
 Den Hintern bekomme ich oftmals
nicht hoch von dem Sofa, weil so reinlümmeln,
das hat was!


 

oder aber auch hier in weiß

mit selbstgewerkelter Grannydecke und -Kissen


 4. Was mag ich gar nicht?

Gelsenkirchener Barock, auch nicht weiß getüncht!!
Wohnen in orange und gelb !!
Dunkel wohnen. Je später ich werde, je wichtiger
wird es mir, hell zu leben!!!!!

5. Woher kommt meine Inspiration?

Ha, ich glaube aus mir selbst ,
 aus euren vielen
Fotos auf euren Blogs, 
früher aus Zeitschriften,
aber seitdem ich eure Blogs kenne, brauche 
ich fast keine Zeitschriften mehr. 
Oftmals stehe ich am Zeitschriftenstand,
blättere sie durch, um ja die schönste zu kaufen
und denke trotzdem, in der Bloggerwelt sind
viel tollere Sachen zu sehen!!!



6. Der Traum vom Wohnen

Bleibt. Weil es immer noch etwas gibt, was
man schöner findet. Das ist auch gut so, 
weil wenn man alles hat,

Wovon sollen wir träumen???

Dieses Haus z.B. steht in Niendorf an der Ostsee direkt an der Promenade

Alles ist gut so wie es ist 
und wenn nicht: Mal es weiß an!
(Humor ist wenn man trotzdem lacht.)


7. Wohngeheimnisse

Schubladen. 
Wer hats erfunden???

Das weiß ich nicht, aber wozu, 
das weiß ich genau!
Um Dinge, die keinen Überbegriff haben
irgendwo sinnvoll abzulegen und damit
die Laden zu füllen, bis dass sie unübersichtlich
werden .
Unter " Was mag ich gar nicht " hätte ich auch
meine Schublade mit den 
Kellen, Kochlöffeln, Pizzaschneider, Tortenhebern
etc. erwähnen können,
Gruselig.

Ein Foto erspare ich uns!

8. Wo kaufe ich ein?

Das Internet macht es einem so einfach, so praktisch!
Aber ich habe auch kleine Inseln der
sinnlichen Direktbegegnung.
So z.B. in unserer kleinen Stadt 
"Das Domkontor"
mit wunderschönem Interieur
und 
"Der Wollladen"
von Lydia (Wollige Zeiten)  mit toller Wolle.
In Lübeck ist auf jeden Fall
die Hüxstraße
mein  Favorit! 


Wollladen von Lydia


Scandic  in Lübeck

Ideenreiches Blümengeschäft in der Hüxstraße


So und vielleicht könnten ja

Lydia von Wolligezeiten.blogspot.com
Birgit von smukketing.blogspot.de/
und Lisanne von art-of-lisanne.blogspot.de/

weitertaggen bittesehr!!!


Liebste Rosinengrüßerei

  
Also ich wohne schon!

Kommentare:

  1. Hach... ja... wunderbar!
    Viel mehr muss ich dazu gar nicht sagen.
    Ich glaube, ich habe genau so angefangen wie du damals. Immer wieder umstellen (bin ich aber erblich vorbelastet... Mama und Oma), Einrichten teilweise vom Sperrmüll, auf jeden Fall mit gebrauchten Möbeln. Und die Liebe für die "alten Dinge" habe ich seit meiner Kindheit. Die wird auch nie aufhören.

    Die Hüxstraße kenne ich auch und bin total begeistert von der heimeligen Athmosphäre dort. Könnte ich eigentlich mal wieder hin...

    Ganz liebe Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
  2. Dein Buffett ist ja toll! Und das Haus an der Ostsee... ich komm mit ;)

    AntwortenLöschen
  3. Liebes Rosinchen,
    toll, dass Du auch mitgemacht hast!!! Ich finde Deine Ansichten sehr interessant und Deine Einblicke ebenso, auch wenn Du sie etwas verfremdet hast. Coole Idee übrigens! Ich liebe es einfach, wie Du schreibst!!! Besonders gut gefällt mir ja auch Dein Büffet, sowas von toll! Die Tipps in Lübeck muss ich mal abgrasen, das sieht sehr lohnenswert aus!!!
    Für die liebe Einladung zu dieser Runde möchte ich mich sehr bei Dir bedanken!!! Ich hab schon mitgemacht und 2 Posts, naja gut, der eine zählt nur halb, dazu geschrieben! Trotzdem danke, dass Du an mich gedacht hast!!!

    Ganz liebe Grüße sendet Dir, Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Huhu,

    ein schöner Einblick bei dir ins Thema wohnen. Dein Buffet finde ich soooo schön. Einfach herrlich anzuschauen.

    LG Amarilia

    AntwortenLöschen
  5. hallöle, meine liebe rosine,
    find ich ja nett, dass du an mich gedacht hast. wenn ich auch diese schneeballgeschichten nicht sonderlich leiden mag, interessiert mich jedoch das thema "wohnen" sehr und ich linse zu gerne bei anderen bloggern rein, wie sie denn so "wohnen". deshalb mache ich auch eine kleine ausnahme und werde mich ebenfalls "outen". geduld erbitte ich allerdings, vielleicht findet sich dazu nächste woche die zeit für ein paar wohngedanken.
    herzlichste grüße
    lisanne
    ps: bestimmt sehr gemütlich im rosinenheim, was sich so erkennen lässt.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Rosine,

    ach, sind das herrliche Einblicke. Mir gefällt diese Aktion so gut,es ist einfach so interessant die Antworten
    zu lesen. Leider ist halt Lübeck soo weit weg sonst würde ich gerne in den schönen Läden bummeln gehen. Träume müssen einfach sein so sehe ich das auch.

    Liebe Abendgrüße

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Rosine,
    du hast wieder alles so humorvoll beantwortet, und vielen Dank für diese Einblicke...Ich glaube übrigens, wir haben die gleich Schublade für unsere Kellen...Verrückt, nicht wahr???
    Herzlichst
    Claudia

    AntwortenLöschen
  8. Das war ja sehr interessant, liebe Rosine.
    Du hast recht, wenn Du sagst, man braucht eigentlich keine Zeitschriften mehr, das gibt es alles in der Bloggerwelt.
    Stimmt, aber leider kaufe ich doch manchmal eine. Die Schublade mit dem Pizzaschneider usw. gibt es bei mir auch. Sieht auch hier gruselig aus. Schön so ein Einblick. Ich grüße Dich ganz lieb, Ilona

    AntwortenLöschen
  9. Jetzt weiß ich was ich vermisst habe ... !!!!
    Deine Lotti

    AntwortenLöschen
  10. Nun bin ich beim vorherigen Post gelandet und habe alles durchgelesen, nichts von krank gefunden.
    Aber das Haus in Niendorf könnte die Villa Hansa von Frau Dr. Isy Dreeßen sein. Das habe ich mit meinen Lampen und Dekoartikel einrichten dürfen, ein Traum!
    LG vera

    AntwortenLöschen
  11. http://www.villa-hansa.de/ hier kannst du es dir noch einmal ansehen.

    AntwortenLöschen

Copyright

Meine Zeichnungen sind nur zum Angucken, nicht anfassen, nicht mitnehmen außer auf Anfrage unter rosineathome@web.de ☺☺☺
Das Copyright der Figur Rosine und sonstige Ideen, Bilder und Fotos liegen allein bei der Urheberin und Inhaberin dieses Blogs!